Peter Nottmeier

  • Schauspieler

Bitte drehe dein Smartphone in die
Hochformat-Ansicht!

Peter Nottmeier

07.2021

Aller guten Dinge sind 3: Ein neuer Versuch...

Offizielle Kinopremiere von "Sky Sharks" am 24.08.2021 in Berlin

Nach mehreren coronabedingten Anläufen soll es nun also klappen: Am 24. August 2021 soll nun die offizielle Premiere in Berlin stattfinden! Vom ersten Premierentermin, dem 28.01.2021, an dem der Film „Sky Sharks“ der FUSE BOX FILMS GmbH in der Regie von Marc Fehse seine Kino-Premiere haben sollte, über den 15.03.`21 nun voraussichtlich – und hoffentlich - auch real! Dann endlich wird Kapitän Klaus Horn die Gelegenheit bekommen, die letzte Maschine gegen Ende des Zweiten Weltkriegs aus Europa zu fliegen. Sowohl für den geplanten Kinostart, als auch für diese Mammutaufgabe, die er gemeinsam mit seiner Co-Pilotin – gespielt von Nina Vorbrodt – versucht zu bewältigen, dürft ihr ihm viel Glück wünschen...;-)! - Desweiteren habe ich soeben einen Kurzfilm für die IFS Köln abgedreht, in dem ich mit Heiko Pinkowski und Stefan Lampadius aufzeige, wohin der "technische Fortschritt" in den Sozialen Medien führen kann. Desweiteren fanden inzwischen die Nachsynchronarbeiten in den Studios von ActHQ für "Das weiße Haus am Rhein" statt. So wird es in der Großraumküche des Rheinhotel Dreesen für Chefkoch Jupp Patzer auch keine Verständigungsprobleme geben...

02.2021

Kino-Premiere: "Sky Sharks"

Ready to take off!

Am 28.01.2021 sollte der Film „Sky Sharks“ der FUSE BOX FILMS GmbH in der Regie von Marc Fehse seine Kino-Premiere haben. Leider musste dieser Termin coronabedingt verschoben werden. Die Premiere wird nun voraussichtlich – und hoffentlich - am 15.03.2021 stattfinden. Dann endlich wird Kapitän Klaus Horn die Gelegenheit bekommen, die letzte Maschine gegen Ende des Zweiten Weltkriegs aus Europa zu fliegen. Sowohl für den geplanten Kinostart, als auch für diese Mammutaufgabe, die er gemeinsam mit seiner Co-Pilotin – gespielt von Nina Vorbrodt – versucht zu bewältigen, dürft ihr ihm viel Glück wünschen...;-)!

11.2020

"Das weisse Haus am Rhein"

Beendigung der Dreharbeiten in Polen

Am Donnerstag, den 05.11.2020 haben wir die Dreharbeiten in Polen, zur Freude und großen Erleichterung aller, erfolgreich beenden können. Während 90% aller Filmprojekte dort coronabedingt abbrechen mussten, konnten wir mit großem Aufwand der Produktion Zeitsprung GmbH alle geplanten Bilder drehen. Nun freuen wir uns, dass es ab heute im Rheinland, auch an der Original-Location Rheinhotel Dreesen, weitergeht. Auf ein erfolgreiches und gesundes Miteinander...:-)!

09.2020

"Das weisse Haus am Rhein"

Drehbeginn des Zweiteilers der ARD DEGETO / SWR und WDR

In der nächsten Woche beginnen die Dreharbeiten zu dem ARD DEGETO Zweiteiler "Das weiße Haus am Rhein". Zunächst geht es nach Polen, genauer gesagt nach Breslau und Umgebung. Weitere Drehorte werden in NRW und Bayern sein. Der Film spielt in der Zeit zwischen 1918 und 1937 und handelt von dem Schicksal der Familie Dreesen. Ich freue mich sehr auf die Rolle des Chefkochs Jupp Pützer, da sich für mich somit ein Kreis schliesst: Sechs Jahre verbrachte ich damals am Internat in Bad-Godesberg und feierte nicht nur meinen Abiball im Rheinhotel Dreesen. Die Firma Zeitsprung Pictures GmbH wird das Projekt umsetzen. Regie führt Thorsten M.Schmidt. Für das Casting zeigt sich filmcast Sabine Schwedhelm verantwortlich. Na, dann schaun mer mal - oder wie der Jupp sage täit:"Macht et jod, schwenkt de`Hot!"

09.2020

“Der stumme Tod”:

Hörspielreihe zu Babylon Berlin ab dem 4. September in der ARD Audiothek verfügbar

Im Oktober feiert die neue Staffel von Babylon Berlin im Ersten Free-TV-Premiere. Bereits ab dem 4. September ist die begleitende sechsteilige Hörspielserie “Der stumme Tod” in der ARD Audiothek verfügbar. “Die Hörspielfassung zu Babylon Berlin, die das Berliner Ambiente der 20er Jahre fühlbar gemacht hat, kam beim Publikum sehr gut an”, sagt Valerie Weber, Programmdirektorin NRW, Wissen und Kultur. “Deshalb war es uns wichtig, den eigenwilligen Kommissar Gereon Rath nach seinem Weg von Köln nach Berlin weiter zu verfolgen und unseren Hörerinnen und Hörern ab September nochmal neue Folgen dieses historischen Berlin-Krimis zu bieten.” Die zweite Hörspielserie, die sich eng an der Romanvorlage von Volker Kutscher orientiert, führt in das winterliche Berlin Anfang 1930. Die wirtschaftlichen Folgen des Börsencrashs vom Vorjahr werden langsam offensichtlich, die innenpolitische Lage zunehmend instabiler. Kommissar Gereon Rath verschlägt es vor diesem Hintergrund in die Berliner Filmwelt. Er erlebt eine Branche zwischen Schein und Wirklichkeit, zwischen Glamour und Abgrund, die sich noch dazu im Umbruch befindet, denn der Ton- löst gerade endgültig den Stummfilm ab. In den Hauptrollen sind erneut Alice Dwyer als Charlotte Ritter und Ole Lagerpusch als Gereon Rath zu hören. Auch Sebastian Blomberg, Uwe Ochsenknecht, Reiner Schöne, Fabian Busch und Denis Moschitto sind wieder mit dabei. Hinzukommen neu Rudolf Kowalski, Jakob Diehl, Peter Nottmeier, Lou Strenger und Malte Arkona. Ab dem 5. Oktober werden die neuen Episoden auch in allen ARD Kulturradios zu hören sein: WDR 3 | 5.-9. Oktober, jeweils 19.04 Uhr WDR 5 | 11. Oktober, 15.05-18.00 Uhr Bremen Zwei | 5./12./26. Oktober, jeweils 21.05 Uhr rbbKultur | 9./16./23. Oktober, jeweils 22.04 Uhr SWR 2 | 5.-8. Oktober jeweils 19.30 Uhr, 9. Oktober 19.05 Uhr SR 2 | 11./18. Oktober, jeweils 17.04 Uhr mdr Kultur | 23./30. November, jeweils 22.00 Uhr Bayern2 | 7.-8. Oktober jeweils 20.05 Uhr, 10. Oktober 15.05 Uhr hr2-kultur | 21./28. Oktober, jeweils 21.00 Uhr NDR Kultur | 7./14./21. Oktober jeweils 20.05 Uhr Deutschlandfunk Nova | 5.-8. Oktober, jeweils 23.30 Uhr, 9.Oktober 23.00 Uhr

08.2020

Relaunch meiner Website

Vieles entsorgt und aufgepeppt...

So! Das war jetzt aber auch mal wieder nötig. Hingesetzt, überlegt und dann einmal komplett durchgefegt und durchgewischt: Überflüssige Rubriken mit Vergangenem entsorgt (Mindesthaltbarkeitsdauer war doch um einige Jahre überschritten), Funktionalität überprüft und neue Datenbanken, sowie aktuelle Porträtfotos von Tine Acke hinzugefügt. Und nun: Viel Spass auf meiner Seite!

06.2020

"Der stumme Tod"

WDR -Aufnahmen zu der Hörspielserie zu "Babylon Berlin", nach dem Roman von Volker Kutscher

Im Mai / Juni fanden im Studio 7 des WDR die Aufnahmen zu der sechsteiligen Hörspielserie zu "Babylon Berlin" statt. Regie führte Benjamin Quabeck. Die Redaktion hatte Thomas Leutzbach. Im vorgeschriebenem und angemessenem Abstand von 2 Metern und jeweils einem Mikro pro Sprecher, alles in kürzeren Abständen immer wieder von der Technik desinfiziert, durften vier Schauspieler/Sprecher gleichzeitig im großen Studio arbeiten. Im schalltoten Raum lediglich zwei Schauspieler und im entsprechend größerem Abstand. Ich übernahm die Rolle von Ernst Gennat. Kriminalkommissar, der nicht nur durch seine unkonventionellen Methoden der Prävention, sondern auch durch seine Vorliebe für Kuchen in Erinnerung blieb. Dieser Hingabe hatte er auch seinen Spitznamen "Buddha" zu verdanken.

03.2020

"Dunkelstadt"

Ausstrahlung auf ZDF neo: 04.03.2020 um 21 Uhr 45

Die Produktion der Zeitsprung Pictures GmbH, welche auch während der Berlinale mit zwei Folgen im Zoo-Palast gezeigt wurde, entstand 2019 in Antwerpen. Regie führte Asli Özge, Kamera: Emre Erkmen. Für das Casting zeigte sich Kristin Diehle verantwortlich. Meine Rolle "Hans Frey" hütet ein Geheimnis aus der Vergangenheit, das ihn sehr belastet und das ihn, ausgemustert vom Polizeidienst, im Obdachlosenasyl enden lässt.

01.2020

"Heldt"

Meine Welt sind Badewannen...!

Erwin König ist mit seiner Sanitärfirma der Badewannenkönig von Bochum. Viele Fragen tun sich auf, nachdem er tot im Wald aufgefunden wird. Eine sehr schöne Episodenhauptrolle mit fatalem Ende: Ersaufen in der eigenen Wanne... Produktionsfirma: Sony Pictures Film- und Fernseh Produktions GmbH. Supremecast Bärbel Bodeux zeichnet sich für das Casting verantwortlich. Regie führte Stefan Bühling.

01.2020

"Bettys Diagnose"

Können Drogen schädlich sein?

Manfred Brehme bekommt von seinem Zimmernachbarn (Martin Semmelrogge) sehr eigen gefertigte Kekse angeboten - kann einfach nicht "nein" sagen und schwups, sind alle Schmerzen weg... Produktionsfirma: Network Movie Film- und Fernsehproduktion. Das Casting übernahm Sandra Köppe, Regie führte Jurij Neumann.

05.2019

Im Mai neue TV- Crime-Serie „Dunkelstadt“ für ZDF Neo gedreht

Nach sechs Jahren wiedermal eine schöne Rolle in Antwerpen

In den letzten zwei Wochen habe ich für die Produktionsfirma Zeitsprung ( Producer Daniel Mann und Till Derenbach) in der neuen TV Crime-Serie „Dunkelstadt“ im Auftrag von ZDF Neo mitgewirkt. In der Regie von Asli Özge / Kamera Emre Erkmen spielte ich die Rolle des Hans Frey, einen leicht verwirrten Obdachlosen, der Hintergrundwissen über den Tod von Doros ( in der Hauptrolle: Alina Levshin ) Vater hat. Für das Casting zeichnete sich Kristin Diehle verantwortlich. Vielen Dank dafür und auch an meine Kollegen Alina Levshin, Picco von Groote, Artjom Gilz und Jesse Albert für die gute Stimmung am Set. Gedreht wird noch bis Ende Juli.

04.2019

Kleiner Rückblick

Was war denn da so in den letzten Monaten...?

Huih, wie die Zeit vergeht! Viel Theater gab`s, coole Events und eine Menge reizvoller schauspielerischer Aufgaben liegen hinter mir. Egal ob ich von Chefredakteur Constantin Blaß durch das „Innenleben“ des DuMont -Verlagshauses geführt wurde und dort spannende Einblicke in die tägliche Redaktionsarbeit erhielt, beim Sommerfest der NRW-Filmstiftung in der Wolkenburg viele Weggefährten traf oder zur „11 Freunde-Meisterfeier“ in die Kölner Flora geladen war, wo ich Schiedsrichter Dr. Felix Brych noch ein paar Tipps für die Schalker Heimspiele geben konnte...;-) Bei den 10. Kölner Kinonächten stand ich als Pate zur Verfügung. Ich wählte den wunderbaren Film „ 3 Tage von Quiberon“ der Regisseurin Emily Atef, der beim Deutschen Filmpreis mit 7 Lolas ausgezeichnet wurde und mich persönlich an die beeindruckenden Gespräche mit dem großartigen Bob Lebeck erinnerte. Spannend war` s auch sowohl beim „Directos`s Cut“ und der „Movie meets Media“ auf dem Münchener Filmfest. Gemeinsam mit meiner Kollegin Saskia Valencia spazierte ich über den Roten, bevor sie ihre Kleiderordnung kurzfristig umgestaltete...:-). - Die Einladung von Hernes Oberbürgermeister Dr. Frank Duda zur Eröffnung der Wanne-Eickeler Cranger Kirmes konnte ich genauso wenig ablehnen, wie die Einladung in die 11 Freunde-Redaktion nach Berlin, bei der mich Chefredakteur Philipp Köster für seinen 11Freunde-Blog über die derzeitige Bundesligasaison mit Hauptaugenmerk auf Schalke „ausquetschte“. Auf der Website www.glueckauf.wdr.de oder live auf der Tour des VR-Trucks des WDR kann man sehen, wie ich zu Beginn des letzten Jahrhunderts im Bergbau unter Tage den Hammer schwinge und sich gerne mit mir abrackern. Zumindest stimmlich habe ich da alles gegeben...und führe den Zuschauer in die tägliche Arbeit des Steigers ein und bitte um tatkräftige Mithilfe, da einstürzende Stollen nicht so mein Ding sind. Danach schaute ich mal wieder bei der Lindenstrasse vorbei. Gemeinsam mit meiner lieben Kollegin Susanne Bredehöft – wie waren damals auf der Westfälischen Schauspielschule Bochum und hatten noch nie zusammen gespielt – sorgten wir, als leicht asoziales Ehepaar Jarczewski, lautstark für Unruhe. Bevor es dann mit Theaterproben begann, saß ich beim Dortmunder Kurzfilmfestival in der Jury. Während der Endproben von „Die Wahrheit über Dinner for One“ an der Komödie am Altstadtmarkt“ in Braunschweig, in der ich in der Regie von Florian Battermann die Rolle des Freddie Frinton übernahm, drehte ich parallel die Episodenhauptrolle des Badewannenkönigs Erwin König in der ZDF-Serie „Heldt“. Lieben Dank an Bärbel Bodeux/ Supremecast für den Vorschlag! Im Dezember, nachts im nassen Bademantel im Wald – da weiß man, man ist noch gesund ;-)! Das Stück „Die Wahrheit über Dinner for One“ von Jan-Ferdinand Haas lief vor ausverkauftem Hause so erfolgreich, dass wir es kommenden Winter wieder, diesmal in Bonn am Contra-Kreis-Theater, spielen werden. Im März wirkte ich wieder bei der Live-Lesung des Literaturmarathon beim WDR mit und momentan drehe ich „Bettys Diagnose“ für das ZDF. Für das Casting zeichnet sich Sandra Köppe von Network Movie aus. So – und das war`s! Vorläufig... ;-)

05.2018

"Falk" - Folge 3: "Nackte Tatsachen"

Heute um 20 Uhr 15 die Erstausstrahlung in der ARD

„Falk“ ist eine Produktion der Bavaria Fiction (Produzenten: Bea Schmidt, Oliver Dieckmann) im Auftrag der ARD-Gemeinschaftsredaktion Serien im Hauptabendprogramm unter Federführung des Westdeutschen Rundfunks für Das Erste. Regie führen Pia Strietmann (Folge 1/2) und Peter Stauch (Folgen 3-6) nach den Drehbüchern von Peter Güde (nach einer Idee von Stefan Cantz und Jan Hinter). Die Redaktion hat Caren Toennissen (WDR). Die Serie wurde in Köln, Düsseldorf und Umgebung gedreht. Die ungleichen Nachbarn Kaletsch (Michael Grimm) und Rüther bekommen sich wegen eines evtl. Fenstereinzugs in die Haare, da Herr Kaletsch gerne nach seinem Saunabesuch nackt in seinem Garten spaziert. Bei -3 Grad Außentemperatur im Januar war das schon eine Aufgabe...;-)

04.2018

Dreharbeiten in Dortmund zu dem Pilotprojekt für eine ungewöhnliche Ruhrpott-Krimireihe

Und der Arbeitstitel lautet... - leider noch geheim!

In der letzten Woche starteten in Dortmund die Dreharbeiten zu einer neuen Krimireihe. In der Regie von Marvin Litwak gab ich den „äußerst sympathischen“ - wie könnte es auch anders sein... – Personalchef der „Hartmann & Klein“ - Bank: Elmar Großhof. In einem neunstündigen Vorstellungsgespräch prüfte ich den Hauptdarsteller Hicham auf Herz und Nieren, ob die Ausbildung zum Bürokaufmann wirklich so das Richtige für ihn sein könnte. Hm, wir dürfen gespannt bleiben, welche Folgen dieses Gespräch wohl für beide in Zukunft einmal haben wird...

03.2018

"100 Bücher vom Neubeginn"

Der Literaturmarathon im Sendesaal des WDR anlässlich der Lit.Cologne 2018

Am Freitagabend war es wieder mal so weit: Um 22 Uhr fand der diesjährige 24-stündige Literaturmarathon im Sendesaal des WDR statt. Im Foyer breiteten die Zuhörer ihre Schlafsäcke aus und lauschten der Übertragung per Videowall. WDR 5 übertrug den Abend im Radio. Im TV lief die Liveübertragung im WDR III, im Netz per Videostream. Begleitet wurde unsere Lesung von diversen Livebands, Zeichnern und Zeichnerinnen und wunderbaren Moderationen. Immer wieder eine große Freude an diesem Abend auf tolle Kollegen und deren Stimmen zu treffen...

02.2018

The final curtain...

Das war's:"Funny Money" am Theater am Dom

Gestern fiel nach 78 Vorstellungen und toller Publikumsresonanz der letzte Vorhang für unsere Komödie "Funny Money". In der Inszenierung von Folke Braband strapazierten wir die Lachmuskeln der Zuschauer aufs Äußerste. Was für ein beklopptes Stück - was für eine Farce...:-)!

02.2018

"Sky Sharks"

Im Genre von Horror- und Zombie-Filmen...

Öfter mal was anderes...;-) In einem Braunschweiger Studio fanden Teile der Dreharbeiten zu "Sky Sharks" statt. Als Pilot der letzten Maschine, die Europa gegen Ende des Zweiten Weltkrieges noch verlassen darf, widerfährt meiner reizenden Co-Pilotin - gespielt von Nina Vorbrodt - und mir etwas zutiefst Unbehagliches...- Premiere voraussichtlich im Mai 2018. Gut Grusel...;-)! INHALTSANGABE & DETAILS Ein Team aus Geologen macht beim Freilegen einer Höhle im tiefen Eis der Arktis eine fürchterliche Entdeckung. Die Wissenschaftler stoßen auf ein intaktes Nazi-Forschungslabor. Dort forschten die Nationalsozialisten und führten strenggeheime sowie gefährliche Experimente durch. Um die Welt zu unterjochen, züchteten die Nazis tödliche Kreaturen: gefräßige Haie, die auch noch zu fliegen in der Lage sind. Ihre Reiter sind genetisch mutierte, mit übernatürlichen Kräften ausgestattete untote Supermenschen. Es muss schleunigst eine schlagkräftige Taskforce zusammengestellt werden, um die Menschheit und den Planeten Erde vor dem scheinbar sicheren Untergang zu bewahren. Nur reanimierte, in Vietnam gefallenen US-Soldaten – die Dead Flesh Four – können jetzt noch helfen...

02.2018

"Funny Money" eine Komödie von Ray Cooney

Vom 23.11.2017 - 10.02.2018

mit Peter Nottmeier, Saskia Valencia, Jacques Breuer, Simone Pfennig, Thomas Gimbel, Stephan Schleberger, Stefan Preiss, Kleber Valim Regie: Folke Braband Bühne: Tom Presting Kostüme: Alice Nierentz Heiner Liebig verwechselt in der U-Bahn seine Aktentasche mit der eines Fremden und ist plötzlich Besitzer von 1,5 Millionen EURO. Sofort erwacht in Heiner kriminelle Energie. Er plant auf der Stelle mit dem Geld und seiner Frau aus Deutschland zu verschwinden, was sich allerdings als schwierig erweist, weil seine Geburtstagsgäste vor der Türe stehen und sich plötzlich zwei ausgesprochen bestechlich zeigende Polizisten sehr für Heiner interessieren. Als dann auch noch der eigentliche Inhaber des Geldes tot im Rhein gefunden und anhand der Papiere in seinem Aktenkoffer als Heiner Liebig identifiziert wird und ein dubioser Mr. Big auftaucht, ist das Chaos perfekt. Eine typische Cooney – Farce aus der Feder des Mannes, der auch AUßER KONTROLLE, TAXI-TAXI, MRS. MARKHAM und viele andere Straßenfeger schrieb.

02.2018

"Game of Cones"

Eine Produktion der Fachhochschule Dortmund

In diesem Kurzfilm (22:45) von Matthias Wolkowski spielte ich den Eisdielen-Besitzer, der sich Mitte der 60er, nach einem Rimini-Besuch mit seiner Frau, den Traum eines "Eispalastes" in Dortmund -Huckarde erfüllte. Leider schlägt sein Sohn einen anderen Werdegang ein: Der schwärmt für Frozen Joghurt...

08.2017

"Dings vom Dach"

Und wieder mal ein Besuch beim Hessischen Rundfunk in der Mainmetropole

Am Sonntag ging es für drei TV-Aufzeichnungen in`s Studio des Hessischen Rundfunks nach Frankfurt. Die Moderation übernahm wie immer Sven Lorig, dem ich noch das Foto meines "Eierschalensollbruchverursachers" zukommen lassen muss...- das Team Sonya Kraus, Susanne Pätzold, Dave Davis und ich errieten fragwürdigste Dinge, die mehr oder weniger lang auf dem Dachboden ihr Dasein fristeten. Als ich beim Höherstellen meines Barhockers vor der Sendung, meinen Oberschenkel zwischen Sitzfläche und Theke einklemmte, fiel Frau Pätzold vor Lachen fast vom Hocker...- Spässle hat`s wieder g`macht...!

03.2017

100 Bücher über das Reisen

Der Literaturmarathon im Sendesaal des WDR anlässlich der Lit.Cologne

Und wieder einmal war es am Wochenende soweit: Der Literaturmarathon 2017 startete am Freitag um 22 Uhr und dauerte bis zum Samstagabend um 22 Uhr.Auf WDR 5 live übertragen und per Videostream verfolgten viele Zuschauer und Zuhörer die Lesung. Viele über 8 Stunden und mehr - manche auch über die komplette Länge von 24 Stunden! Chapeau!!! Es hat wieder einmal sehr viel Spaß gemacht, auch den wunderbaren Kollegen zuzuhören.

02.2017

"Falk"

Neue Fernsehreihe der ARD

Mit „größerem Besteck“ in der neuen Bavaria-Fernsehproduktion „Falk“ für die ARD gedreht. In der Regie von Peter Stauch, Besetzung Siegfried Wagner, spielte ich den eigentlich gutmütigen Hausbesitzer... - überwiegend mit dem wunderbaren Kollegen Michael Grimm - und wir bekamen uns durchgehend bestens in die Haare. - Und bei einem nächtlichen Außendreh Ende Januar kann man festhalten: Frisch kann`s nachts im Hahnwald sein...

11.2016

"Radio Heimat"

Deutschlandpremiere im UCI Kinowelt Bochum

17.11.2016 So! Un` ab heute heisst et: Ab in`s Kino!!! Nach der erfolgreichen Deutschlandpremiere letzten Donnerstag in Bochum und am Sonntag zur Abschlußgala des Filmfestivals Lünen, startet "Radio Heimat" heute deutschlandweit. Eine Hommage an`s Ruhrgebiet, an die 60er und 80er, an Pommes Schranke, an schrille Klamotten und schrille Typen! Peter Nottmeier sagt:" Sehr empfehlenswert!" …;-) Und ein Muss für alle, die ein Herz für`n Pott ham...- Glückauf!

11.2016

Lesereise mit der AIDAbella

Als Lektor begleitete ich die AIDAbella auf ihrer Route durch das östliche Mittelmeer

Vom Campanile Venedigs aus, ging es über die Stadtmauer von Dubrovniks Altstadt zu Sissis Achilleion auf Korfu. Danach begutachteten wir das "Geläuf" in den alten Wettkampfstätten von Olympia, starteten auf Kreta die Suche nach der Großraumwohnung des Minotaurus und gingen im Vulkankrater vor Santorin "vor Anker".In Haifa verlegte ich meinen Pass und von Zypern aus ging es dann doch wieder in die Heimat. Ich frischte bei den Passagieren nochmal die Erinnerungen an die griechische Mythologie auf: Wir hielten von Steuerbord und Backbord Ausschau nach Skylla und Charybdis, erblickten aber zu aller Freude nur das Blau des Himmels und der See. Und hier nochmal ein herzliches Dankeschön an eine super Crew, die mir in jeglicher Hinsicht hilfreich zur Seite stand :-)!

09.2016

Der Schatz im Silbersee ist endlich gehoben!

Mit dem Besucherrekord von 366.369 Zuschauern ging die Spielzeit in Bad-Segeberg zu Ende

Unfassbar: Trotz des Sommers, der anfangs kein Wirklicher war, gab es am letzten Sonntag nach der 72.Vorstellung den absoluten Besucherrekord seit 65 Jahren: 366 369 Zuschauer wollten wissen, wo der "Schatz im Silbersee" wirklich zu finden ist. Ich freue mich sehr, dass mein Lord Castlepool einen kleinen, bescheidenen Anteil dazu beitragen konnte...:-)! Spannende und höchst abwechslungsreiche 14 Wochen liegen hinter mir! Mein großer und herzlicher Dank geht an ein tolles, kollegiales Team! Howgh ! Oder wie man in meinem Westen sagt: Glückauf !

09.2016

"Auf den 2. Blick"

Benefiz-Aktion von Herzwerk macht auf Altersarmut aufmerksam

09.2016 Auf Initiative von Jenny Jürgens und Fotograf Michael Gueth fand am 19.08.2016 die Vernissage für das Charity-Projekt im Düsseldorfer Rathaus statt. Diese Ausstellung ist bis zum 09.09. zu besichtigen.Die Bilder sind dort käuflich zu erwerben. Kollegen wie Bettina Zimmermann, Ann-Kathrin Kramer, Kai Wiesinger, Axel Prahl, Harald Krassnitzer und viele andere waren an dieser Aktion beteiligt und haben sich dafür zur Verfügung gestellt. Weiterhin viel Erfolg!

09.2016

Und endlich haben wir`s mal geschafft :-)!

Gemeinsamer Dreh

Am 22.08. war es endlich mal soweit! Nachdem wir uns seit vielen Jahren immer wieder über den Weg gelaufen sind, haben wir´s nun endlich mal gemeinsam vor die Kamera geschafft. Viel Spässken im Kiosk hatten hier Tom Gerhard,icke, Ralle Richter und Maxwell Richter.

08.2016

"Antonio, ihm schmeckt`s nicht!"

Deutschlandpremiere im Münchener Mathäser Filmpalast

Am 10.08.2016 fand die Deutschlandpremiere von "Antonio, ihm schmeckt`s nicht!" in München statt. Nachdem wir am Abend zuvor schon auf Einladung des Filmverleihs Twentieth Century Fox of Germany einen "Probelauf" im Düsseldorfer Kommerz Real Cinema absolviert hatten, ging es nach einem Prank-Interview, gemeinsam mit Christian Ulmen, auf den Roten Teppich des Mattäser Filmpalastes. Produziert wurde der Film von der Bavaria Pictures GmbH. Der Abend wurde moderiert von Wolfram Kons. Auf dem Foto zu sehen: Hauptdarsteller Alessandro Bressanello, Christian Ulmen, Mina Tander, Regisseur Sven Unterwaldt und Schauspieler Yari Gugliucci. Deutschlandstart ist am Donnerstag, den 18.08.2016 - Los! Reingehen...;-)!

08.2016

"Der Schatz im Silbersee"

Am 11.08.2016 begrüssten wir den 200.000 Zuschauer

...und weiter geht die wilde Fahrt: Und es läuft und läuft und läuft :-)! Nur 18 Vorstellungen nach dem 100.000 Besucher, wurde die 200.000 Marke geknackt! Und es macht weiter Riesenspass...:-)! Vielen Dank an die vielen begeisterten Zuschauer und vielen Dank an die fröhlichen Kollegen!!!

08.2016

Sendung "Volle Kanne"

Studiogast in der Sendung am 27.07.2016

Anlässlich meiner aktuellen Rolle des Lord Castlepool in dem Stück "Der Schatz im Silbersee"und zweier anstehenden Kinopremieren, lud mich das ZDF "Volle Kanne" ein...:-) Die bezaubernde Nadine Krüger hätte mir fast das Geheimnis entrungen, wo der Schatz des Alten Volkes wirklich versteckt liegt. - Aber dann wäre es ja kein Geheimnis mehr gewesen...

05.2016

Verleihung der "Goldenen Sonne"

Gala-Abend von Sonnenklar.tv am 30.04.2016

Für die Sketch-Rubriken "Sonnenschein.tv" bei Switch-Reloaded wurde der Ehrenpreis "Comedy" von Sonnenklar.tv vergeben. Meine Kollegin Petra Nadolny und ich nahmen an diesem Gala-Abend im Bayerischen Wald in Bodenmais gerne den Preis stellvertretend für das Ensemble entgegen. Auf dem Bild mit unserer Laudatorin Michaela Schaffrath, die eine sehr launige Rede hielt, bevor es an`s gemeinsame Feiern ging. Weitere Preisträger waren Dr.Helmut Thoma und Max Schautzer.

05.2016

Schalke 04 - FC Augsburg

Spiel-Analyse in der Halbzeitpause für Sky

Tja, mit dem sehr sympathischen Gesprächspartner Thomas Wagner ging es in der Halbzeitpause auf dem Platz zur Spielanalyse. Gut, dass es nicht nach Spielende war - da war der Optimismus nicht mehr so ganz vorhanden... Aber vielleicht gibt es ja wieder eine neue Saison...!

03.2016

"100 Bücher von der Liebe"

Literaturmarathon auf WDR 5

Und wieder einmal eine wunderbare Atmosphäre am Samstag, den 12.März 2016 im kleinen Sendesaal des WDR. Bei der 24-stündigen Live-Lesung mit Musik und Moderation versammelten sich viele Menschen entweder im Foyer, vor der Leinwand auf Decken und Schlafsäcken liegend, oder im kleinen Sendesaal zuhörend, träumend oder strickend oder alles zusammen...

02.2016

Goldene Kamera....

....nicht für die Trophäen-Sammlung, aber als geladener Gast :-)

Am 06.02.2016 fand die 51. Verleihung der Goldenen Kamera statt. Es war ein wunderbarer Abend und schön, viele Kollegen wieder zu treffen. Und Thomas Gottschalk als Moderator wieder mal 1 A mit Stern!

12.2015

Gastrolle im Auge des Hurrikans

Oder besser: Im "Sturm der Liebe"!

Es heisst ja im Auge des Hurrikans sei man sicher! Für 20 Episoden übernahm ich bei der Bavaria in der Produktion von "Sturm der Liebe" die Rolle Arwed von Hasselrode. Und sicher aufgehoben fühlte ich mich auch innerhalb des netten Kollegenkreises. Mit meiner wunderbaren Partnerin Mona Seefried überstand ich den Sturm von 150 Seiten Dialogszenen. Sei es bei der 1.Kuss-Szene morgens um 8 Uhr 45 bei minus 2 Grad in den Bergen oder als beschützender Held vor randalierenden Eierwerfern aus dem Dorf...- langweilig war es uns nie!! Wer sich davon überzeugen möchte: Ausstrahlungsbeginn dieser Folgen ab dem 16.12.2015

12.2015

Die Brings Weihnachtsshow 2015

Zwei Kracher-Abende in der Lanxess-Arena

Am 04. und 05. Dezember stand ich mit den Jungs von Brings, DJ Ötzi und Knacki Deuser auf der Bühne der Lanxess-Arena in Köln. Vor ca. 9ooo Zuschauern und ausverkauftem Haus gab ich den nicht ganz positiv gelaunten Knecht Ruprecht oder wie der Kölner sagen würde: Hans Muff. - Ach, daher wohl auch:"Sei nich`so muffig!" Es waren zwei tolle Abende und man weiß auch, dass der Kreislauf noch voll funktionsfähig ist, wenn man zwei Minuten vor dem Auftritt hinter der Bühne wartet. Danach setzt der Suchtfaktor aber auch schon ein und man möchte das jeden Abend haben...:-)! Vielen Dank Jungs - ihr seid große Klasse!!!

09.2015

It`s a wrap!

"Radio Heimat" abgedreht...

Ein wunderbarer Dreh mit einem wirklich tollen Team ist nun leider vorbei! 12 Tage in Lübeck, Süsel und Timmendorf gedreht und gelebt...- ich danke hiermit ausdrücklich allen Beteiligten für diese schöne Zeit und die sehr gute Arbeit! Bis hoffentlich bald wieder - wo auch immer, Peter

07.2015

Eine Woche zum Filmfest...

...nach München!

Eine prall gefüllte Woche mit allabendlichen Empfangsterminen und tollen Filmpremieren geht zu Ende. Freuen wir uns weiter auf gute, kreative neue Projekte

06.2015

Momentan in der Rollen-Vorbereitung zu...

"Radio Heimat"

In dieser Kinokomödie werde ich den ganz reizenden - oder eher reizbaren - Klassenlehrer Herrn Hecker spielen, der den vier jungen Hauptdarstellern den Weg zum rechten Leben weisen möchte...- Präsentiert wird der Film von Adolf Winkelmann & Peter Thorwarth. Produziert von der Westside Filmproduktion GmbH. Regie führen wird Matthias Kutschmann. Große Vorfreude meinerseits...

05.2015

Dreharbeiten zu...

"Antonio im Wunderland"

Gestern haben wir im Stahlwerk in Solingen gedreht. Als Personalvorstand Dr.Köther habe ich Antonio nach 37 Jahren in den verdienten Ruhestand entlassen - ähem – verabschiedet...!- Hier mit den lieben Kollegen Alessandro Bressanello, Christian Ulmen und Mina Tander. Produziert wird der Kinofilm in der Fortsetzung von "Maria, ihm schmeckt`s nicht!" von Bavaria Pictures und Fox International. Freut Euch d`rauf, denn es wird gar lustig...:-)))

03.2015

Live-Lesung

Literaturmarathon auf WDR 5

Am Samstag, den 14.03. ging`s dann weiter zur Live-Lesung des Literaturmarathons auf WDR 5, anlässlich der Lit.Cologne 2015. Auf dem Foto bin ich zu sehen mit den Schauspielkollegen Claus-Dieter Clausnitzer und Jochen Busse.

03.2015

„Dings vom Dach“

Neue Raterunden

Am Freitag, den 13.03. war`s mal wieder soweit: Ich machte einen Abstecher zum HR und drei Aufzeichnungen „Dings vom Dach“ standen auf dem Programm. Hier zusehen mit der Raterunde: Hans-Werner Olm, Enie van de Maiklokjes und Isabel Varell.

02.2015

Vorbereitung zum KIRAKA

Meine Rolle als Kobold Puck

Die Vorbereitungen zum Familienkonzert „Ein Sommernachtstraum“ mit dem WDR Funkhausorchester am 28.02. und 01.03.2015 im Großen Sendesaal des WDR laufen. Als Kobold Puck werde ich den Athener Wald ein wenig aufmischen... Ausstrahlungstermin ist Sonntag, der 15.03.2015 auf WDR 5.

02.2015

"Der süße Brei"

Zwei Nominierungen für den Märchenfilm

Große Freude meinerseits über die Nominierung beim größten Kinderfilm- und Fernsehfestival „Der Goldene Spatz“ mit dem Märchenfilm „Der süße Brei“ in „Die Sendung mit der Maus“. Ebenfalls ist der Märchenfilm auch für das Stuttgarter Animationsfilmfest nominiert.

12.2014

Zu Gast bei Sky

Live im Sky-Studio zum Champions League-Spiel: Maribor - Schalke 04

Gestern Abend war ich live zu Gast im Sky-Studio beim Champions League-Spiel Maribor gegen meinen FC Schalke. Franz Beckenbauer, Fredi Bobic und ich analysierten im Vorfeld die Umstände zum Spiel. Ich muss zugeben, dass ich mit Blick auf die Tabelle verhalten optimistisch war. Aber am Ende war die Freude dann umso größer als Meier das entscheidende 1:0 geschossen hat.

Impressum/Datenschutz
Alle Anfragen an: info@nottmeier.de